Royal Reihe

9783551316356.jpg

(c) carlsen

Titel: Royal Reihe

Autorin: Valentina Fast

Sprache: Deutsch

Seitenzahl: 448 Seiten

Verlag: carlsen

 

 

Und wieder einmal ein Post wo ich eine ganze Reihe rezensiere und nicht einzelne Bücher also Vorsicht:

!!!Achtung Spoiler!!!

Inhalt

(muss ich jetzt leider selbst zusammenfassen, also entschuldigt wenn ich darin miserabel bin xD)

Royal handelt von Tanya die sich ein normales Leben im Königreich Viterra wünscht. Eigentlich wollte sie nur weg von zuhause und zu ihrer Schwester ziehen, doch da macht ihr ihre Tante einen Strich durch die Rechnung. Sie darf ausziehen, wenn sie bei der Auswahl mitmacht. Und jetzt für alle die sich fragen: Mhm was ist denn diese Auswahl?Hier die Antwort auf die ihr alle Sehnsüchtig gewartet habt 😉 Die Auswahl wird immer dann abgehalten wenn der Prinz ins heiratsfähige Alter kommt. Doch dieses Mal ist alles anders. Der Prinz wurde sein Leben lang versteckt gehalten indem er mit seinen drei besten Freunde aufwächst und niemand weiß wer von den vieren der Prinz ist. Somit sichert er sich wahre Liebe udn nicht nur ein Mädchen das auf die Krone aus ist. Auf alle Fälle schafft es Tanya in die Auswahl und fährt in den Palast um die vier jungen Männer kennen zulernen.

Meine Meinung:

Also ich finde es ist eine gut gelungene Reihe, ausreichend Spannung für 6 Bände und natürlich kommt die Liebe auch nicht zu kurz. Es ist wiedermal so eine Reihe die man in machen Momenten am liebsten an die Wand geworfen hätte. Einer solcher Momente für mich war, als Phillip Tanya immer wieder versichert das er sie liebt und mit ihr den Rest seines Lebens verbringen will und einen Augenblick später?!?! Was macht er da?!?!? Er stößt sie von sich und sagt es geht jetzt doch nicht und das er sie zwar liebt aber nicht mit ihr zusammen sein kann. Ja kann ist hier extra betont weil am Ende rauskommt das er halt wirklich keine andere Möglichkeit hatte. Und doch fand ich seine Stimmungsschwankungen äußerst nervig. Ansonsten sind alle Charaktere wirklich gut gelungen! Alle haben Tiefgang, ganz besonders kann man sich natürlich in Tanya hineinversetzten da Royal aus ihrer Sicht erzählt wird. Aber auch alle anderen Charaktere kommen nicht zu kurz. Valentina Fast versteht sich darauf die Gefühle der anderen Charaktere zum Vorschein zu bringen wobei es nicht aus deren Sicht erzählt wird. Ganz besonders ins Herz geschlossen habe ich Henry. Er hat mich ein wenig an Cam aus Escape erinnert, für alle die dieses Buch kennen, und ich liebe diesen Charakter einfach! Natürlich nicht so sehr wie Claire, die das Paradebeispiel einer Besten Freundin ist (glaubt mir ihr werdet wissen von was sich spreche ;)) Und trotzdem habe ich nie Tanya mit Henry geshippt es kam mir immer irgendwie komisch vor, wobei die beiden so süß miteinander sind. Aber eben nur freundschaftlich. Dafür fand ich Tanya und Phillip umso süßer, zwar gab es nicht viele Szenen in denen nur die beiden gemeinsam sind und niemand anderes aber dafür sind diese Szenen umso schöner und einzigartig.

Viele die sich den Klappentext durchlesen denken sich wahrscheinlich:

Das erinnert mich doch ein wenig an Selection von Kiera Cass! Hab ich mir persönlich auch gedacht, aber da ich Selection geliebt habe zu lesen hatte ich damit kein Problem. Royal ist dann aber doch anders als Selection, denn im Endeffekt könnten 4 Mädchen von 20 und nicht nur eine ihr Glück finden. Das sind doch viel optimistischere Aussichten, oder? Außerdem gab es in Royal nicht so viel Zickenkrieg, ausgenommen der zwischen Tanya und Charlotte der zum Ende hin ziemlich ausartet. Keine Spoiler hier, denn das war der Moment wo ich mit offenem Mund mein E-Book angestarrt habe und nicht weiterlesen konnte. Diesen Moment solltet ihr selbst erleben um zu verstehen was ich meine! Zum Ende hin nahm die Reihe sehr an Spannung zu und es war recht kompliziert durchzublicken wer wer war. Eindeutig zu viele Namen in diesem Buch! Das Ende war ziemlich schockierend, was ich von einem 3,99€ E-Book nicht wirklich erwartet hätte, da die ja meistens so ein richtig kitschiges Happy End haben.

Und doch war es im Endeffekt ein gelungenes (und doch extrem emotional zerstörendes) Buch, aber ich bereue es auf gar keinen Fall, Royal gelesen zu haben!

Also dann viel Spaß dabei!

XoXo Glitter Fairy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s