Verzaubert 2: Gefährliche Freunde – Anna-Sophie Caspar

Inhalt

9783551300836

(c) impress (carlsen)

Effie fällt es schwer, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen. Schließlich verliebt man sich nicht jeden Tag Hals über Kopf in einen Elementar – einen Menschen, der auf magische Weise mit seinem Seelentier verbunden ist. Doch das ist nicht das größte Geheimnis, das Effie vor ihrer Familie verbergen muss. Auch sie steht kurz vor ihrer Verwandlung und schafft sich damit mächtige Feinde, die alles daransetzen, um diese einzigartige Seelenverbindung zu verhindern. Bald schon wissen Effie und Eden nicht mehr, wer ihre wahren Verbündeten sind… (Quelle: Lovelybooks)

Cover

Das Cover ist, wie auch schon beim ersten Teil, wunderschön! Die Farben und der Schriftzug haben etwas mysteriöses und magisches an sich. Auch mag ich die Silhouette – dabei muss ich durch die Flüge sofort an einen Vogel (und spezifisch natürlich einen Phönix) denken der ja perfekt zu Effie passt.

Meine Meinung

—— ACHTUNG SPOILER ——

Verzaubert 2 hatte einen guten Start – nicht zu nervenaufreibend aber auch nicht zu langweilig. Man erfährt ein bisschen darüber was in der Zwischenzeit bei Effie passiert ist und man erhält einen Einblick in die Beziehung von Effie und Eden. Ich fand es sehr gut, dass es einen kleinen Zeitsprung gab! So musste man nicht allzu lange warten bis die Handlung einsetzt in Form Effie Geburtstages.
Auch fand ich Effies Auszug eine gute Idee um ihre Verwandlung zu verheimlichen – eine gekonnte Lösung. Nach Kapitel 4 stieg die Spannung enorm! Ein altbekanntes Gesicht kam wieder – Vespa. Nur viel sympathischer als im 1. Teil. (Wobei ich sie auch im ersten Teil nie wirklich als Bösewicht sehen konnte) Ihre Charakterentwicklung ist recht witzig da sie einfach komplett entspannt ist und sogar das Leben in der Psychiatrie genießt! Doch Effie und Eden „erlösen“ sie von ihrem Leid und nehmen sie mit nachhause. Ständiger Begleiter ist hier die Frage: kann man ihr trauen oder nicht? Diesen Zwiespalt kann man bei Effie extrem gut nachvollziehen!
Auch fand ich interessant mehr von Edens Vergangenheit zu erfahren. In den nächsten vier Kapiteln gefällt mir das Choi wieder eine größere Rolle spielt! Ich hatte ja schon regelrecht Panik das er ganz in Vergessenheit gerät und nicht mehr vorkommen würde im zweiten Teil!

Ich fand es interessant zu erfahren, wie die Gemeinschaft der Pythagoreer funktioniert und wie es dort aussieht. Etwas mit dem ich nicht gerechnet hätte war, dass Eden sein Armband abschnitt das ihn an Nathaniel band. Dies fand ich äußerst gut als Symbol für seinen Widerstand!

Außerdem fand ich den Plottwist am Ende extrem gut! Ich hatte ja schon damit gerechnet das Kritias böse ist und vielleicht ein Spion von Nathaniel, aber das Kritias in Wirklichkeit Nathaniel ist – damit hätte ich nie und nimmer gerechnet! Auch das Effie seine wahre Gestalt schon immer erkennen konnte fand ich interessant.

Ich mochte es mehr über Nathaniel zu erfahren. Denn auch wenn er der Bösewicht in dem Buch ist, war ich interessiert an seine Vergangenheit und wie er das Elixier herstellt.

Schade das Nathaniel Vespa aber gefangen genommen hat. Ich habe gerade begonnen sie und Choi zu shippen und Vespa als Charakter wirklich ins Herz zu schließen. Ich hoffe sie können sie retten!

Fazit

Verzaubert: Gefährliche Freunde hat ein offenes Ende aber keinen Cliff Hänger – was ich persönlich sehr gut finde. So bin ich interessiert weiter zu lesen, aber bin nicht verzweifelt darüber das ich noch auf den nächsten Teil warten muss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s