Cecilia – Wenn die Sterne Schleier tragen von Anna Nigra

Inhalt

Einen Fremden heiraten? Cecilia kann nicht glauben, was ihr Vater da von ihr verlangt! Sie ist erst 18, und ihr zukünftiger Ehemann der Kronprinz von Europa!
Doch der König will unbedingt Cecilia als Frau seines Sohnes. Ein Nein würde er nicht dulden.
Nur widerwillig reist Cecilia mit ihrer Familie in den Königspalast, um ihren Zukünftigen kennenzulernen. Zu ihrer großen Erleichterung ist der 21-jährige Prinz Noran aber nicht nur gutaussehend, sondern auch charmant und liebevoll. Doch auch sein temperamentvoller Bruder Elias reizt Cecilia mit seiner provokanten Art. Und als wären zwei attraktive Männer, eine eifersüchtige Schwester und ein ungeduldiger König nicht schon genug, scheint im Palast eine unglaubliche Intrige gesponnen zu werden … (Quelle: https://www.verlag-atav.de/cecilia)

Meine Meinung

Ich. bin. so. begeistert!!!! Nach anfänglichen Startproblemen (nicht weil es mir nicht gefallen hat, sondern weil ziemlich viel privat bei mir los war) konnte ich gestern endlich Cecilia – Wenn die Sterne Schleier tragen beenden! Ich habe die Hälfte des Buches gestern Abend auf einmal verschlungen – und das muss was heißen! Ich fand den Anfang des Buches wunderbar man wird langsam aber interessant in alles eingeführt und lernt alle Charaktere kennen. Ich liebe es das das Buch in Vienna spielt, denn ich komme aus Wien! Und das gelb die Farbe von Europa ist fand ich auch super! Ich liebe gelb 🙂 (Außerdem ist das Schloss Schönbrunn in Wien auch gelb und dort hat früher die Kaiserfamilie gelebt, nur so ein Fakt nebenbei ;), fand ich sehr schön diesen Zusammenhang! Ob er nun beabsichtigt war oder nicht bleibt ein  Rätsel :))

Das Buch war wirklich jeden Moment spannend und dieses herzzerreißende Liebesdreieck zwischen ihnen… das trifft einen wirklich mitten ins Herz. Überhaupt zum Ende hin steigert sich die Spannung. In Sachen Liebe und noch in anderen, die ich hier aber nicht erwähnen will, da ich sonst Spoilern würde 😉 Am Ende war ich nur noch hin und her gerissen, ein Wechselbad der Gefühle, was so schnell niemand bei mir auslöst, aber Anna Nigra hat es geschafft! Ich habe mitgefiebert, mitgeweint und mitgelacht. Und im Endeffekt hat mich das Buch zerstört zurück gelassen – versteht mich nicht falsch… die schöne Art von zerstört sein 🙂  Die wo das Buch so atemberaubend war, dass die Charaktere deine Familie waren und du Teil der Geschichte warst und du nicht willst das diese wunderschöne Geschichte jemals endet.

Aber alles hat ein Ende und ich freue mich schon auf Band 2, den es doch hoffentlich geben wird! Denn der Cliffhänger ist echt mies ❤ 😉

Fazit

Ich habe wirklich nichts an dem Buch auszusetzen somit bekommt es von mir:

5 von 5 Sternen ❤

Das steinerne Schloss – Anna Weydt

Inhalt

Ein Talisman, der sie beschützt. Eine Sage, die sie verfolgt. Ein Familiengeheimnis, das sie lüften muss. Als Charlie aus dem Nichts von mythischen Kreaturen angegriffen wird, treten ihre Alltagssorgen mit einem Schlag in den Hintergrund. Die einzige Aussicht auf Schutz bietet ein Bündnis mit dem wortkargen Erik, der ihr wie auf Schwingen getragen zu Hilfe eilt. Kann ihr mysteriöser Retter Licht ins Dunkel bringen? Gefangen in einem Labyrinth aus Lügen kämpft Charlie um Antworten. Doch fündig wird sie erst, als es längst kein Zurück mehr gibt. (Quelle:  Amazon)

Meine Meinung

Ich fand das Buch Klasse! Eine totale Leseempfehlung meinerseits! Ich liebe dieses Genre einfach – Mädchen entdeckt das sie etwas besonderes ist, sie lernt einen Jungen kennen der sie durch das ganze Abenteuer begleitet und beschützt und im Laufe des Buches verlieben sie sich auch noch! Hach ich könnte solche Romane ewig lesen 🙂

Jetzt mal ins Detail: Alle Charaktere wurden wunderbar bis ins kleinste Detail beschrieben sowohl von ihrem Aussehen als auch von ihrem Charakter. Ich konnte mich sehr gut in alle einfühlen, was natürlich den  Lesefluss gefördert hat! Mein Lieblingscharakter war Katrei. Wobei sie ein Fabelwesen ist kommt sie so sympatisch rüber – man muss sie einfach lieb haben. Auch alle Nebencharaktere wurden mit Sorgfalt durchdacht, dass merkt man sofort! *Vorsicht Spoiler* Das Ende eines Charakter hat mich sehr zerstört zurück gelassen und ja da ist die ein oder andere Träne geflossen… solch berührende Szenen zu schreiben schafft sich jeder, doch Anna Weydt hat dies wirklich mit Bravour gemeistert finde ich. *Spoiler Ende* 

Und hiermit auch schon zum Schreibstil der einfach atemberaubend war! Alles kam so leicht rüber, man konnte gar nicht aufhören zu lesen, da die Spannung mit jedem neuen Wort gegeben war. Das steinerne Schloss war schon seit sehr langer Zeit mal wieder ein Buch das ich einfach nicht weglegen konnte und eines das ich auch innerhalb von drei Tagen gelesen habe!

Jetzt noch abschließend ein bisschen etwas zur Geschichte – hier wird es sehr viele Spoiler geben also alle die das Buch noch nicht gelesen haben einfach runterscrollen es geht dann noch weiter 🙂

Ich fand den rasanten Einstieg in die Story toll, gleich in den ersten paar Seiten gruselt es einem vor diesem Schatten und vor der verlassenen Uni in der sie dann auch noch von einem Monster angegriffen werden! Das ganze hat mich direkt in seinen Bann gezogen und nicht mehr herausgelassen. (Zuerst dachte ich ja das Charlie mit Herrn Fries zusammenkommt xD) Als sie dann den Turm betreten wird alles mit solch einer Liebe zum Detail beschrieben – das hat mich wirklich sprachlos gemacht! Ich fand toll das es im weiteren Verlauf nicht an Spannung abgenommen hat. Charlie und Erik hatten immer eine neue Aufgabe war es einmal das Harpyen Nest oder einen Informanten zu treffen. Und dieses ständige Knistern zwischen den beiden ❤

Spoiler Ende

Fazit

Ein wunderbares Buch, wenn man dieses Genre mag. Ich finde, dass jede Geschichte etwas besonderes ist und auch jede Geschichte ist es wert gelesen zu werden. Und bei dieser Geschichte freue ich mich ganz besonders das ich die Chance hatte sie zu lesen.

Vielen Dank an Anna Weydt das ich Teil dieser Chance sein durfte 🙂